Audi Laie sucht einen A4 für seinen Sohn

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Audi Laie sucht einen A4 für seinen Sohn

      Hallo liebe A4 Fraktion, ich bin Harald , komme aus Österreich und habe mich bereits vorgestellt.

      Ich hätte für meinen Sohn folgenden Audi gefunden.

      autoscout24.at/Details.aspx?id=237838980&asrc=st

      Vielleicht könnt ihr mir ein wenig behilflich sein auf was ich alles achten muss. (angeblich sind ab dem 2005er Model der Motor 2,5TDI mit 163 Ps weniger anfällig als

      der 2,5 TDI Motor mit 180PS der Vorgängerbaureihe ???)

      Fakten:

      Audi A4 2,5TDI Limousine Bauhjahr 2004 aber bereits neues Modell 2005 (also mit tief liegendem Grill)

      8fach Bereifung auf Alufelgen (Originalfelgen Winterreifen neu, 18" Sommerreifen neu) (alles in den Fahrzeugpapieren eingetragen)

      Sportfahrwerk (tiefergelegt) (in den Fahrzeugpapieren eingetragen)

      Luftmassenmesser muss noch getausch werden

      Airbagleuchte leuchtet auf, wird noch behoben. (angeblich ein Audi Problem bei den SItzen????)

      Vielen Dank schon im Voraus für eure Hilfe

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von brummel070 ()

    • sieht für mich sehr verbastelt aus....das Zubehörradio ist Dilletatisch eingebaut...da gehört der richtige Einbaurahmen rein, so sieht das sehr gemurkst aus...
      nachfragen ob bei den Xenon die Vorschaltgeräte und Brenner schon getauscht wurden....bis BJ 2007 flackern die gern und 1x Vorschaltgerät und Brenner schlägt mit ca. 300-400€ zu Buche...das ganze dann doppelt

      welches Fahrwerk da verbaut ist wär interessant...vom Innenraum sind ja leider keine Bilder zu sehn...zumal die Bilder auch vom September letzten Jahres stammen...

      Macken hat der B7 jetzt keine gravierenden...der Motor ist eigentlich unauffällig....aber geg. eingelaufene Nocken oder eine defekte Hochdruckpumpe bist nicht gefeiht...gut das der Wagen 6 Gang Schalter ist und kein Automatik...die ist nämlich als Multitronic nicht zu empfehlen...

      bekannte Roststellen gibts eigentlich keine...Radläufe und Zierleisten Türen sind hier genannt

      bis auf diesen peinlichen Kühlergrill und den Bösen Blick ein nettes Auto auf den Bildern

      Hast du Feuerschweif am Heck...spült das Wasser alles weg.....

    • Grise schrieb:

      Wer bezahlt den Unterhakt, sprich Steuer und Versicherung? In A habt ihr ja Wahnsinspreise wenn ein Auto etwas mehr PS hat...



      Das Fahrzeug wird auf mich angemeldet.

      Und vom Sohnemann wird es kassiert :)

      Haftpflicht jährlich €358.- Steuer jährlich €712.-

      Wenn das Fahrzeug der Sohn anmelden würde, dann sähe es so aus.

      Haftpflicht jährlich €1.220.- Steuer jährlich €712.- :(


      Aber mir haben nun einige Mechaniker von dem A4 abgeraten.

      SO wie es nun aussieht gibt es einen gebrauchten S3. :P
    • für einen fahranfänger würde ich sagen, muss nicht so viel leistung sein - kann evtl. sogar zur verhängnis werden. außerdem ist bei einem fahranfänger die gefahr viel größer, dass er in seiner unerfahrenheit einen unfall verursacht. ich würde daher dazu raten 1. in einer niedrigeren preisklasse und 2. in einer niedrigeren leistungsklasse zu suchen. für den anfang mal... ;)

      Die "Einen" träumen von mehr Fahrspass......Die "Andern" fahren gleich einen Audi. :D

      AUDI - Accelerates Under Demonic Influence... :dia:

    • vlllt noch nicht mal so modern und teuer. klar, sicherheitsausstattung wie abs, airbag etc. sollte durchaus vorhanden sein. aber wieso so was modernes? ich würde zu etwas relativ altem raten, was es für kleines geld in gutem zustand und mit der nötigen/gewünschten ausstattung gibt und wo dann im fall des falles möglichst wenig geld hinüber ist. ;)

      wobei aber das fahren lernen mit einem brot und butter auto von anno dunnemals auch nicht zu verachten ist. mein anfängerauto hat 300€ gekostet, hatte 60ps, und hatte weder servo noch zentralverriegelung. beim kaltstart musste ich noch einen seilzug zur kaltstart-anreicherung ("choke") betätigen. von abs, asr, esp, acc oder auch airbags und gurtstraffern ganz zu schweigen.
      ich sag nicht, dass es sein muss und das jeder mit nem 25 jahre alten karren rumfahren muss, der schon damals nix wert war. aber ich wage zu behaupten, damit das auto fahren richtig gelernt zu haben. ;)

      ne, mal im ernst. möglichst viel blech drum rum schadet nicht. sicherheits-extras sind auch durchaus zum vorteil, muss man selbst entscheiden. aber ich würde nichts zu modernes nehmen, damit es eben günstig in der anschaffung ist und im fall des falles nicht zu viel kaputt gemacht ist.

      Die "Einen" träumen von mehr Fahrspass......Die "Andern" fahren gleich einen Audi. :D

      AUDI - Accelerates Under Demonic Influence... :dia: